Jahresabschluss 2019 - Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2019

Sehr geehrte Mitglieder,

in „Corona-Zeiten“ ist vieles anders; die Auswirkungen betreffen auch die Vertreterversammlung und damit auch die Auszahlung Ihrer Dividende. 

Die von Ihnen gewählten 107 Vertreter sind es, die jedes Jahr in Ihrem Namen die Gewinnverwendung und die Höhe Ihrer Dividende beschließen. Unter den gegebenen Umständen ist es derzeit jedoch nicht möglich, die Vertreterversammlung durchzuführen und entsprechende Beschlüsse zu fassen.

Im Rahmen des „Covid-19 Maßnahmengesetzes“ wurde allerdings einmalig für das Geschäftsjahr 2019 die Möglichkeit geschaffen, den Jahresabschluss von Genossenschaften durch den Aufsichtsrat feststellen zu lassen. Damit können zumindest die sogenannten Auseinandersetzungsguthaben – Guthaben der zum 31.12.2019 ausgeschiedenen Mitglieder – fristgerecht zum 30.06.2020 ausbezahlt werden.

Alle anderen Beschlüsse – insbesondere die Beschlussfassung über die Zahlung der vorgeschlagenen Dividende – obliegen weiterhin Ihren Vertretern.

Der Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) Felix Hufeld hat an alle Banken die dringende „Empfehlung“ ausgesprochen, bis zum 1. Oktober 2020 keine Dividenden auszuschütten sowie keine Beschlüsse über die Ausschüttung von Dividenden zu fassen. Diese „Empfehlung“ sprach er mit „maximaler Deutlichkeit“ aus. Der Exekutiv-Direktor der BaFin, Raimund Röseler, verstärkte diese Aussage wenige Tage später: „Wer aber entgegen allen Empfehlungen erlaubt, dass sein Institut in diesen schweren Zeiten Dividenden ausschüttet, der sollte sich fragen, ob er noch das volle Vertrauen der Bankenaufsicht verdient.“ Beide Aussagen können unserer Meinung nach durchaus als direkte Einflussnahme auf die Geschäftsführung verstanden werden, denn sowohl das Jahresergebnis 2019 als auch die stabile Ertragslage unseres Hauses rechtfertigen die Zahlung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2019.

Aus den vorgenannten Gründen, aber auch aufgrund des bestehenden Veranstaltungsverbots werden wir die Vertreterversammlung im vierten Quartal 2020 durchführen. Zusätzlich erhielten Sie als Mitglied alle Daten und Fakten aus erster Hand regelmäßig über unsere Ortsversammlungen. Ob und wann eine solche für das Geschäftsjahr 2019 stattfinden kann, können wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Informationen hierzu erhalten Sie rechtzeitig über unsere Internetseiten www.vr-ll.de sowie in allen unseren Geschäftsstellen.

Vorstand und Aufsichtsrat haben in ihrer Sitzung am 17. März 2020 beschlossen, der Vertreterversammlung eine Dividende in Höhe von 3 Prozent auf Ihre Geschäftsguthaben – die Geschäftsguthaben der rund 18.000 Mitglieder - vorzuschlagen.

Die Gutschrift Ihrer Dividende erfolgt dann – vorbehaltlich der Zustimmung der Vertreter – wie gewohnt am Tag nach der Vertreterversammlung.

Freundliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Ihre
VR-Bank Landsberg-Ammersee eG
 

Stefan Jörg   Martin Egger
Vorstandsvorsitzender   Vorstand