Allianz Tierkrankenversicherung

Schutz für Ihren vierbeinigen Gefährten – ab 5,39 Euro im Monat

Sichern Sie Ihre Vierbeiner für den Krankheitsfall ab. Die Tierkrankenversicherung der Allianz können Sie für Hunde, Katzen oder Pferde abschließen. Sie übernimmt bestimmte Kosten beim Tierarzt oder in der Tierklinik und bietet auch bei Operationen umfassenden Schutz.

Die Tierkrankenversicherung der Allianz im Überblick

Schutz für Ihren Liebling, Kostenschutz für Sie

Die Tierkrankenversicherung der Allianz schützt Sie vor hohen Tierarztrechnungen. Abhängig vom Tarif kommt die Versicherung für Tierarztkosten auf, die durch die Behandlung oder Operationen im Fall von Krankheiten und Unfällen entstehen. Im Versicherungsschutz sind bildgebende Verfahren, zum Beispiel CT oder MRT und weitere Diagnostik enthalten. Auf Wunsch lassen sich auch Heilbehandlungen mitversichern.

Darum die Tierkrankenversicherung der Allianz wählen

  • Umfassender Schutz: Im Fall einer Operation oder bei Krankheit schützt Sie unsere Tierkrankenversicherung vor den hohen Kosten einer Tierarztbehandlung.
  • Wählbarer Selbstbehalt: Ob volle Kostenübernahme oder Teilbeteiligung – Sie entscheiden über den Umfang des Versicherungsschutzes.
  • Keine Altersbeschränkung: Wir versichern Ihr Tier ab der achten Lebenswoche und auch ältere Tiere erhalten eine lebenslange Absicherung von uns.

Wann zahlt die Allianz Tierkrankenversicherung und wann nicht?

Ihre Tierkrankenversicherung zahlt, wenn

  • nach einem Unfall eine Operation notwendig ist – zum Beispiel, weil Ihr Pferd sich den Mittelfuß gebrochen hat.
  • eine Operation wegen einer Krankheit erforderlich ist – zum Beispiel eine operative Tumorentfernung am Auge.
  • Ihnen Kosten durch Heilbehandlungen und Medikamente – zum Beispiel gegen Grippe – entstanden sind. Die Kostenübernahme ist abhängig vom Tarif.

Ihre Tierkrankenversicherung zahlt nicht, wenn

  • medizinisch nicht notwendige Behandlungen vorgenommen werden – zum Beispiel Operationen zur Herstellung des Rassestandards.
  • Ihr Tier eine Bachblütentherapie erhält.
  • Sie Ihrem Tier Diät- und Ergänzungsfutter verabreichen.

Die Leistungen im Überblick

Das bietet die Tierkrankenversicherung für Hund, Katze und Pferd

  • Keine Wartezeit bei der Übernahme von Behandlungskosten für Ihren Hund: Ihr Hund tobt gerne herum? Wird es einmal zu wild und er verletzt sich, übernimmt die Hundekrankenversicherung nach einem Unfall die Kosten der Behandlung – ohne Wartezeit.
  • Tierarztkostenübernahme für Katzenschnupfen und mehr: Egal ob Katzenschnupfen, entzündete Zähne oder Verletzungen nach einer Rauferei: Die Allianz Krankenversicherung für Katzen übernimmt bis zu 100 Prozent der Tierarztkosten.
  • Alle Leistungen für Operationen am Pferd: Damit Ihr Pferd schnell wieder auf die Hufe kommt und Ihr Geldbeutel geschont wird, übernehmen wir die Kosten für eine unbegrenzte Anzahl an Operationen pro Jahr.

Sie haben die Wahl, welches Tier Sie versichern

Hundekrankenversicherung

  • Selbstbehalt wählbar
  • Unbegrenzte Kostenerstattung bis zum vierfachen GOT-Satz
  • Physiotherapie über den Nachbehandlungszeitraum hinaus

Katzenversicherung

  • Selbstbehalt wählbar
  • Unbegrenzte Kostenerstattung bis zum vierfachen GOT-Satz
  • Kostenerstattung auch für alternative Heilmethoden

Pferdeversicherung

  • Selbstbehalt wählbar
  • Unbegrenzte Jahreshöchstsummen
  • Kostenerstattung für OPs unter Teil- und Vollnarkose sowie für Heilbehandlungen und Vorsorge
 
Mehr zu den verschiedenen Tarifen und Ihren Vorteilen, wenn Sie von einem anderen Anbieter zur Allianz wechseln, erfahren Sie von Ihrem persönlichen Berater bei der VR-Bank Landsberg-Ammersee eG.

Häufige Fragen zur Allianz Tierkrankenversicherung

Warum ist eine Krankenversicherung gerade für Hunde so wichtig?

Viele Hunde toben, rennen und springen gerne – kleinere oder größere Unfälle sind da kaum zu vermeiden. Und selbst der fitteste Vierbeiner wird einmal krank.

Kann ich mein Pferd trotz Vorerkrankungen versichern?

Nach einer Überprüfung können auch Pferde mit Vorerkrankungen in die Pferdekrankenversicherung aufgenommen werden. Für Kosten, die sich aus diesen Erkrankungen und Folgen ergeben, besteht allerdings kein Versicherungsschutz.

Beispiel: Wurde ein Pferd in der Vergangenheit wegen eines Bruchs am Vorderbein operiert, ist das Tier zwar versicherbar. Operationen und Behandlungen, die mit der Operation in Zusammenhang stehen, werden jedoch nicht erstattet.

Wie alt dürfen Hunde und Katzen bei Versicherungsabschluss sein?

Ein Versicherungsabschluss ist möglich, sobald Ihre Katze oder Ihr Hund acht Wochen alt ist. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Ist Ihr Haustier bei uns versichert, kann es ein Leben lang versichert bleiben.

Was ist die GOT?

Die GOT (Gebührenordnung für Tierärzte) ist eine Rechtsordnung, die die Bundesregierung erlassen hat. Sie schreibt allen Tierärzten vor, wie sie Leistungen abzurechnen haben. Die Höhe der Gebühren bemisst sich nach dem einfachen bis vierfachen Gebührensatz – abhängig von Schwierigkeitsgrad und Zeitaufwand der Behandlung sowie den örtlichen Verhältnissen. Eine Unter- oder Überschreitung der Sätze ist rechtlich nur in begründbaren Ausnahmefällen zulässig.

Gilt die Tierkrankenversicherung auch im Ausland?

Falls Ihrem Hund oder Ihrer Katze im Urlaub etwas zustößt, vertrauen Sie der Allianz – die Tierkrankenversicherung umfasst einen weltweiten Auslandsschutz bei Reisen von bis zu zwölf Monaten.